Fragen? Rufen Sie uns an: 0176 22052104

Hohlraumdämmung

Ausgangssituation der Hohlraumdämmung

Außenwände sind zum Teil zweischalig aufgebaut. Das heißt, zwischen innerem und äußerem Mauerwerk oder hinter einer Klinkerfassade befindet sich eine 1,5 bis 10 cm starke Luftschicht.

Da sich die Luft in diesen Hohlräumen bewegt und über Öffnungen und Fugen mit der Außenluft verbunden ist, entweicht sehr viel Wärmeenergie. Die Folgen: Hohe Heizkosten, Schimmelgefahr und eingeschränkte Behaglichkeit.

Hohlwanddämmung

Schema Hohlwanddämmung

Dammlösung: Kerndämmung im Einblasverfahren

Um Wärmeverluste an den Außenwänden der Gebäude zu minimieren, untersuchen wir die Konstruktion hinsichtlich eventuell vorhandener Hohlräume, die man dämmen könnte. Diese Hohlräume werden im Einblasverfahren zum Beispiel mit EPS-Granulat oder alternativen Materialien wie beispielweise Mineralwolle Dämmung verfüllt und somit perfekt abgedichtet.
Einige kleine Bohrungen reichen bei der Hohlwanddämmung aus, um mit dem Endoskop Hohlräume aufzuspüren, die man dämmen könnte. Je nach Stärke des Hohlraums wird der Wärmeverlust nach der Kerndämmung bereits so deutlich reduziert, dass eine weitere Fassadendämmung überflüssig ist. Dabei wird der Dämmstoff so verdichtet, dass er lückenlos und setzungssicher die Hohlschicht ausfüllt.
Hinweis: Die Luftschicht zwischen dem Mauerwerk muss auch dann zwingend mit einem Einblasdämmstoff wie EPS oder Mineralwolle Dämmung verfüllt werden, wenn ein WDVS (Wärme-Dämm-Verbund-System) von außen angebracht werden soll. Nur so werden durch Hinterlüftung verursachte Wärmeverluste vermieden.

Holzwanddämmung

Dammlösung: Kerndämmung im Einblasverfahren

  • Die Heizkosten werden bis zu 30% gesenkt
  • Eine Kerndämmung lässt sich nachträglich günstig durchführen und amortisiert sich innerhalb weniger Jahre
  • Kurze Einbauzeit (ca. 1 – 2 Tage)
  • Der Dämmstoff wird (sauber) über Förderschläuche von außen bis in den Hohlraum transportiert
  • Die Behaglichkeit erhöht sich aufgrund höherer Temperaturen an den Innenseiten der Außenwände
  • Zugerscheinungen aufgrund von Öffnungen (Steckdosen, Fensterbänken, etc.) werden stark gemindert
  • Das Dämmen reduziert die CO²-Emission

Einblasdämmstoffe bei der Hohlwanddämmung

Für die Einblasdämmung in Außenwänden sind nur geprüfte und hydrophobe (wasserabweisende) Kerndämmstoffe geeignet.

Hohlwanddämmung
LIT Ausbau GmbH

Einsatzgebiete der Hohlwanddämmung

Zwischendecke Balkenlage

Ältere Gebäude, die über eine Balkenanlage im Boden oder in der Decke verfügen, lassen sich besonders einfach nachträglich dämmen. Mit EPS-Granulatkugeln, Zellulose- und Mineraldämmstoff wird jeder Hohlraum fugenlos und dicht verfüllt. Die Montage kann je nach Fläche und Aufwand schon in wenigen Stunden erfolgen. Auch historische Gebäude lassen sich so wirkungsvoll dämmen.
Zwischendecke Balkenlage

Abgehängte Zwischendecke

abgehängte DeckeZur Reduktion des zu heizenden Raumvolumens wird in Altbauten oder Hallen oftmals eine bestehende Decke abgehängt. Ohne zusätzliche Wärmedämmung können die Heizkosten nicht im gewünschten Maß reduziert werden. Abhilfe schaffen die auf die abgehängte Decke aufgeblasenen Mineral- oder Zellulosedämmstoffe. Durch die fugendichte Verarbeitung wird gleichzeitig der Raumhall reduziert, so dass sich ein angenehmes Schalldämmen und Raumverhalten ergibt.

Außenwandkerndämmung

HohlwanddämmungUm Wärmeverluste an den Außenwänden der Gebäude zu minimieren, untersuchen wir die Konstruktion hinsichtlich eventuell vorhandener Hohlräume. Diese Hohlräume werden im Einblasverfahren z.B. mit Mineraldämmstoff verfüllt. Je nach Stärke des Hohlraums wird der Wärmeverlust nach der Kerndämmung bereits so deutlich reduziert, dass eine weitere Fassadendämmung überflüssig ist.

Holzrahmenbau

Im Holzrahmenbau werden die Gefache in der Vorfertigung oder auf der Baustelle gedämmt. Unsere Materialien garantieren den höchsten Komfort in der Verarbeitung und eine starke, setzungssichere Dämmschicht, die keine Wünsche offen lässt.

Holzrahmenbau
Holzrahmenbau

Fußbodendämmung

Gebäude haben in der Regel eine Balkenlage, die meistens keine oder nur eine mangelhafte Dämmung zum nicht beheizten Dachboden aufweist. In der Balkenlage befinden sich häufig nicht gedämmte Hohlräume, die leer oder zum Teil mit Lehm und Schlacke gefüllt sind. Auftauchende Probleme sind hohe Heizkosten und ein ständig schwankendes Raumklima sowohl im Sommer als auch im Winter.

Mit unseren Eiblasdämmstoffen wird jeder Hohlraum fugenlos und dich verfüllt. Ab 4 cm Hohlschichtstärke können die leeren Zwischenräume der Holzdecke lückenlos mit Einblasdämmstoffen verfüllt werden. Dazu werden Einblaslöcher von oben durch die Holzschalung gebohrt oder 1 bis 2 Dielenbretter demontiert, um den Hohlraum zu erreichen. Schon ab einer Dämmschicht von ca. 20 cm werden die Anforderungen der aktuellen EnEV erfüllt. Wünschen Sie mehr, ist es möglich die Dämmstärke individuell nach Ihren Wünschen zu erhöhen.

HINWEIS: Die Luftschichten bei Einschubdecken müssen auch dann zwingend mit einem Einblasdämmstoff verfüllt werden, wenn von oben auf die Decke Dämmstoffe aufgebracht werden sollen. Nur so werden durch Hinterlüftung verursachte Wärmeverluste vermieden.

Für die Dämmung von 4 bis 8 cm schmalen Luftschichten sind besonders leichte und körnige Einblasdämmstoffe mit sehr guten Fließeigenschaften wie EPS-Granulat geeignet. Für Schichtstärken, die größer als 8 cm sind, ist Zellulose- oder Mineraldämmstoff die beste Wahl.

Zwischendecke Balkenlage
Fußbodendämmung
LIT Ausbau GmbH Logo

LIT Ausbau GmbH
GF: Alexander Lichtenberg

Allee der Kosmonauten 26
12681 Berlin

Ansprechpartner: Eddie Wissmann
Tel: 0176 22052104
Mail: info@dämmung.berlin

© 2020 LIT Ausbau GmbH | Impressum | Datenschutz